SMV - Schülermitverantwortung

Unsere Schülersprecherinnen

Hallo zusammen, wir sind die Neuen:

1. Lilli Wallmichrath 2. Carlotta Leurs 3. Clara Deglow, alle Q11

Fragen, Anliegen, Ideen, Feedback? Meldet euch gerne bei uns, sprecht uns entweder mal auf dem Gang an oder schreibt eine E-Mail an schuelersprecher@mykhg.de - wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit euch in diesem Schuljahr!

Eure Schülersprecherinnen


Das KHG-Schülersprecherteam 2022-23 (Foto folgt)
 

Schultextilien

Wir haben eine große Auswahl an coolen Klamotten mit unserem KHG-Logo - vom Kapuzenpulli bis zur Laufleggin. Immer im Herbst kann wieder bestellt werden - hierfür danken wir Frau Christina Schwab sehr herzlich!


 

Statement der SMV zum Ukrainekrieg

Die SMV am Kurt-Huber-Gymnasium steht hinter den Idealen, die der Namensgeber der Schule, Professor Kurt Huber, repräsentiert. Nach dem Schulmotto „Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit" sprechen wir uns gegen Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen jeglicher Art aus.

Wir solidarisieren uns mit den Leidenden.

In diesem Sinne wollen wir uns dieses Schuljahr mit verschiedenen Aktionen, über die Sie auf der Homepage informiert werden, für Frieden einsetzen. Das Foto zeigt die Plakatwand über dem Gedenkbuch im Foyer unserer Schule und auf der SMV-Seite veröffentlichen wir Gedanken und Bilder zu Krieg und Frieden.

 

Gedanken zu Krieg und Frieden

Ich weiß noch,

Wie wir die weißen Wolken wie Friedenstauben am Himmel über unsere Köpfe hinwegziehen sahen,

Wie wir über bunte Blumenwiesen liefen

Und uns wiegten in dem Gedanken von Frieden.

 

Jetzt,

Jetzt ist Krieg

Und Kinder in der Ukraine,

Kinder wie Du und ich,

Sehen plötzlich ganz andere Dinge über ihre Köpfe hinwegziehen.

Und auch hier sehe ich Kinder,

Tausende Kinder und tausende mehr Menschen,

Die Plakate mit blau-gelben Worten hochhalten.

 

Ich frage mich,

Ob das, was wir mal unter Menschlichkeit verstanden haben,

Noch wirklich typisch menschlich ist.

Ich frage mich,

Was ich tun soll

Und fühle mich so machtlos.

Bin so verständnislos.

Fassungslos.

Sprachlos.

 

Doch der Krieg ist längt losgegangen,

Er raubt mir den Atem und die Worte,

Doch eigentlich darf er das nicht.

Wir dürfen nicht wegschauen

Und nicht tatenlos zuschauen.

Es steht so viel auf dem Spiel,

Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit;

Das Leben von Menschen.

 

Mit Tränen in den Augen beginne ich zu verstehen,

Wie kostbar meine Kindheit in Frieden war.

 

Sag mir, wo sind all die Blumen hin?

 (Maren Mitterer Q11)


 

KHG-Delegation bei "Fridays for future"

Am 15. März 2019 beteiligte sich das KHG mit einer von der SMV organisierten Schülerdelegation an der internationalen Kundgebung zum Klimaschutz. Die Schulleitung hatte die Möglichkeit geschaffen, sich für die Teilnahme zu bewerben und deklarierte die Veranstaltung zur schulischen Exkursion im Rahmen der politischen Bildung. Drei Lehrkräfte begleiteten die Delegation (Foto Rückert).


 

Preis für KHG move! - Juli 2018

Rundum glücklich und zufrieden strahlten die Vertreter der KHG move! Gruppe Charlotte Schmitt (Q11), Julia Schwab (Q12), Vivien Greiner (Q12) und Konstantin Kloppe (9d), als sie im Rahmen der Projektbörse „(Um)Welt mit Zukunft“, die dieses Jahr in der Balthasar-Neumann-Realschule in München stattfand, eine Auszeichnung von Vertretern des Kulturreferats München und des Vereins „Ökoprojekt MobilSpiel“ überreicht bekamen. Die Freude der SchülerInnen nahm noch zu, als sie erfuhren, dass mit der Auszeichnung auch ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro verbunden ist. „Das können wir super für die SMV-Kasse gebrauchen und damit die Projekttage und das Sommerfest unterstützen“, so der einhellige Tenor der vier engagierten SchülerInnen.

Prämiert wurde von der Jury der KHG move!, der am Ende des letzten Schuljahres als Meinungszug der Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer durch die Gemeinde stattgefunden hatte. In der Begründung wurde vor allem das große Engagement der gesamten Projektgruppe gelobt, die aus 15 SchülerInnen und 7 LehrerInnen bestand, sowie die enorme Breitenwirkung. Nicht nur die gesamte Schülerschaft, sondern auch Teile der Gemeinde seien durch die Aktion auf dringende Probleme unserer Zeit aufmerksam gemacht geworden. Zudem verwiesen die Juroren auf die Nachhaltigkeit des Projekts, denn schließlich war der KHG move! nur der Startschuss für das neue Zweijahresmotto der Schule: „Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit – Weil uns unsere Zukunft nicht egal ist!“

Thomas Langhof


 

KHG move! Eine Schule zeigt, was sie bewegt!

KHG move! Eine Schule zeigt, was sie bewegt! durch Gräfelfing zeigten die Schülerinnen und Schüler des KHG, was sie bewegt, wofür sie sich einsetzen und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. Dies geschah völlig friedlich, fröhlich und auf vorbildlich demokratische Weise. Unten ein paar Eindrücke von der Demo!

Weil uns die Zukunft nicht egal ist!

Unter dem Motto „Aufstehen und losziehen für unsere Zukunft“ standen dieses Jahr die zwei Projekttage der Jahrgangstufen 5 bis 11.

Im Gedenken an den 75. Todestag Kurt Hubers, der für die Meinungsfreiheit sein Leben ließ und in Anlehnung an unser altes Zwei-Jahres-Motto „Keine Macht dem Frust!“, das mit dem Beginn des Schuljahres durch unser neues Motto „Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit - Weil uns die Zukunft nicht egal ist!“ abgelöst wird, suchten sich die Schüler jeder Klasse in den Zfu-Stunden ein oder zwei konkrete Themen, die sie gerade bewegen. Zu diesen selbstgewählten Themen gestalteten die Schülerinnen und Schüler am 1. Projekttag dann ihre Materialien für den KHG move!.

Von großer gestalterischer Energie getrieben, von Plakaten über Banner, Verkleidungen und kunstvollen Installationen war alles dabei, bewegte sich fast das gesamte Kurt-Huber-Gymnasium am 2. Projekttag durch die Straßen Gräfelfings. Getragen von einer bunten Themenvielfalt, guter Laune und bei bestem Wetter verliehen die teilweise sichtlich bewegten Schülerinnen und Schüler ihrer Meinung Ausdruck.

Die Probleme unserer Zeit sind dabei offenbar so unterschiedlich wie vielfältig: Klimawandel, Artensterben, Plastikmüll in den Meeren, Massentierhaltung, Rassismus, Intoleranz, Bildungsungerechtigkeit, EU-Pessimismus... Die friedliche Atmosphäre, die erstaunten und teilweise begeisterten Zuschauer (meist die Vorschulgeneration), die äußerst zuverlässige und kompetente Absicherung des KHG move! durch die Polizeiinspektion Planegg (einen herzlichen Dank dafür!) und die vielen positiven Rückmeldungen von Schülern und Lehrern zeigen, dass Bewegung immer noch besser ist als Stillstand.

Ein besonderer Dank gilt natürlich auch den vielen Schüler-Helfern, die für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben: Immerhin schafften wir als Zug mit 900 Personen die vier Kilometer lange Strecke in einer Stunde! Wenn das nicht eine Rekordzeit ist??

Thomas Langhof


 

© 2022 Kurt-Huber-Gymnasium | Realisierung: TYPO3 Agentur München: ip&more GmbH

Website durchsuchen

Hier Suchbegriff eingeben.