Installationen und Projekte

Zu Form und Inhalt der Installation „Adam und Eva“

Die Installation des Kunst-Additums in der Q12 besteht aus zwei lebensgroßen, figürlichen Darstellungen gemalt mit Acrylfarbe auf alten Schullandkarten und mehreren Schriftkartons, die im Stil eines Demonstrationsbanners - rot, weiß, schwarz - die Namen verstorbener schwarzer Menschen oder Aufrufe zum Mitdenken beinhalten.

Da beide Menschen nackt dargestellt sind, sind sie ikonographisch sofort als „Adam und Eva“ zu erkennen. Die Arbeit ist als begehbares Kunstwerk, als Installation, konzipiert und stellt den ersten Versuch des Kurses dar in dieser Kunstform die Zuschauer auf den alltäglichen Rassismus, der uns umgibt, aufmerksam zu machen.

Die Arbeit des Kurses bestand zum einen in der Recherche zu den Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die die „Black Lives Matter“ Bewegung auch in Deutschland zum Ausdruck brachte und zum anderen in der Diskussion um die vielfältigen Ursachen von Rassismus und Ausgrenzung.

Susanne Haub


 
 
Fotoausstellung in der Bibliothek

© 2022 Kurt-Huber-Gymnasium | Realisierung: TYPO3 Agentur München: ip&more GmbH

Website durchsuchen

Hier Suchbegriff eingeben.