×

Webseite durchsuchen

Corona & Schule: Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen des Kultusministeriums!


FAQs zur Umsetzung von Coronabestimmungen am KHG

Hier werden zum Schuljahresbeginn vor allem Fragen aufgelistet, die sich speziell an das KHG richten.

Antworten zu allgemeinen Fragen zum Schulbetrieb während der Corona-Krise finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums. Unter anderem werden dort folgende Fragen beantwortet:

Wie geht es weiter an den Schulen im Herbst 2020/2021?

Wie wird auf Änderungen des Infektionsgeschehens reagiert? (akt. 01.09.2020, 13:00 Uhr)

Wie und von wem wird die Entscheidung getroffen, ob eine höhere Stufe des Stufenplans greift? (akt. 01.09.2020, 13:00 Uhr)

Sind im Schuljahr 2020/2021 auch vollständige Schulschließungen möglich? (akt. 01.09.2020, 13:00 Uhr)

Welche Förderangebote wird es für Schülerinnen und Schüler geben, bei denen die coronabedingten Einschränkungen zu Lern- bzw. Wissenslücken geführt haben?

Was ist beim Abhalten von Besprechungen, Konferenzen oder Versammlungen zu beachten?

Können Schülerfahrten und Schüleraustauschmaßnahmen im Schuljahr 2020/2021 stattfinden?

Welche Maßnahmen zum Infektionsschutz werden an den Schulen umgesetzt? (akt. 01.09.2020, 13:00 Uhr)

Wie ist zu verfahren, wenn ein Verdachtsfall auftritt?

Wie wird mit Schülerinnen und Schülern verfahren, für die das Coronavirus individuell eine besondere Risikosituation darstellt?

Darf die Corona-Warn-App an Schulen verwendet werden?

Besteht eine Maskenpflicht an Schulen? (akt. 01.09.2020, 13:00 Uhr)

Fragen zum neuen Schuljahr 2020/21

Wann muss mein Kind am KHG eine Maske tragen?

Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem gesamten Schulgelände - unabhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen. In den ersten beiden Schulwochen müssen alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Ausnahmen können nur bei Vorlage eines aktuellen ärztlichen Attestes genehmigt werden. Falls es danach das regionale Infektionsgeschehen zulässt, kann die Maske im Unterricht abgenommen werden.

Muss auch im Sportunterricht eine Maske getragen werden?

Ja, in den ersten beiden Wochen gilt dies auch für den Sportunterricht, der dahingehend angepasst wird.

Welche Kinder sind vom Präsenzunterricht ausgenommen?

Vom Schulbesuch befreit sind Schülerinnen und Schüler, bei denen wegen einer Vorerkrankung eine COVID-19-Infektion gravierende Folgen hätte. Dies muss mit einem ärztlichen Attest – das jeweils nach Ablauf von drei Monaten erneuert werden muss - nachgewiesen werden.

Beginnt der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler um 7:55 Uhr?

Nein, um die Schülerströme etwas zu entzerren, gilt folgende Regelung für einen gestaffelten Unterrichtsbeginn:

Klassen 5-7 und Oberstufe (Q11 und Q12): 7:55 Uhr

Klassen 8-10: 8:40 Uhr (d.h. der Vormittagsunterricht endet in der Regel erst um 13:45 Uhr!)

Dementsprechend gelten auch versetzte Pausenzeiten. HIER die beiden Stundenraster im Vergleich.

Wie sieht der Kurzstundenplan in der ersten Schulwoche aus?

Den gestaffelten Kurzstundenplan finden Sie HIER.

Wie ist das Essen&Trinken geregelt?

Ihr Kind darf in der Pause die Maske zum Essen und Trinken abnehmen, muss dabei aber auf den Mindestabstand von 1,5 Metern achten.

Wo finden die Pausen statt?

Bei trockener Witterung finden die Pausen im Freien statt. Jeder Jahrgangsstufe ist ein eigener Bereich zugewiesen:

Jgst. 5: Areal vor dem Nordtrakt

Jgst. 6: Seiteneingangsbereich (ohne Wiese)

Jgst. 7: Wiese vor der Dreifachhalle

 

Jgst. 8: Fläche zwischen Mehrzweckhalle und Dreifachhalle

Jgst. 9: Westpausenhof

Jgst. 10: Innenhof

 

Jgst. 11: Innenhof

Jgst. 12: Westpausenhof

Bei Regenwetter bleibt jeweils die halbe Klasse im Klassenzimmer, die andere Hälfte geht auf den Gang vor dem Klassenzimmer. Bei zwei Regenpausen am gleichen Tag wird gewechselt. Die 11. Klasse geht bei Regen in die Cafeteria und die 12. Klasse in die Pausenhalle.

Sind Kiosk und Mensa geöffnet?

Um zu vermeiden, dass sich am Kiosk Warteschlangen bilden, kann man sich ein "Pausenpaket" zusammenstellen lassen. Die Mensa ist mittags geöffnet, allerdings nur für Schülerinnen und Schüler, die ihr Essen vorbestellt haben. Näheres HIER und auf der Homepage der Firma Il Cielo:https://www.ilcielo.de/kundenbereich/gymnasien/kurt-huber-gymnasium/ 

Wie ist die Handynutzung geregelt?

Damit die Schülerinnen und Schüler, die die Corona-App auf ihrem Handy installiert haben, Warnmeldungen möglichst zeitnah erhalten können, wird ihnen erlaubt, das Handy während des gesamten Schultages angeschaltet zu lassen. Es muss allerdings stumm geschaltet sein und in der Schultasche bleiben. Ansonsten gelten die üblichen Handy-Regeln.

Gibt es wieder Wahlkurse? Wann beginnen sie?

In diesem Schuljahr gibt es auch wieder Wahlkurse. Allerdings können die meisten Wahlkurse erst nach den Allerheiligenferien beginnen, da die Stunden für den Förderunterricht benötigt werden. Alle Profilstunden in der Oberstufe finden jedoch von Anfang an statt.

Wie sieht das Förderstundenkonzept am KHG aus?

Um Defizite ausgleichen zu können, die durch die Schulschließung entstanden sind, bieten wir (zunächst bis zu den Allerheiligenferien) in allen Jahrgangsstufen Förderstunden an. Eine Bedarfserhebung hat noch Ende Juli stattgefunden. In welchen Fächern Förderstunden eingerichtet werden konnten, ist dem jeweiligen Stundenplan zu entnehmen. Nachträgliche Anmeldungen sind nur nach Rücksprache mit Herrn Schlicht möglich.

Ist die OASE wieder geöffnet?

(Regelung der JSA folgt.)

Welche Klassenfahrten finden statt?

Bis zum 31. Januar sind Klassenfahrten in Bayern nicht erlaubt. Deshalb wird es in den 8. Klassen leider keine erlebnispädagogische Fahrt nach Bad Hindelang geben und auch die Chor- und Orchesterfahrten nach Marktoberdorf können nicht durchgeführt werden. Ob die Winter- und Sommersportwochen sowie die Studienfahrten stattfinden können, hängt vom Infektionsgeschehen im neuen Jahr ab.

Gibt es ein Schüleraustauschprogramm mit unseren Partnerschulen?

Mit unseren Partnerschulen in Spanien, Frankreich, Italien und den USA stehen wir in Kontakt. Ob gegenseitige Besuche möglich sind, kann momentan noch nicht beurteilt werden.

Werden positive Erfahrungen mit digitalem Unterrichten und dem Einsatz von Medien auch in den Präsenzunterricht übertragen?

Ja, wir werden nicht nur die Medienausstattung am KHG verbessern, sondern für Lehrkräfte verstärkt auch schulinterne Fortbildungen zum digitalen Lernen anbieten. Zunächst soll es jedoch innerhalb des Kollegiums zu einem Erfahrungsaustausch in Bezug auf den Einsatz digitaler Medien kommen.